Ob Dachklimaanlage oder Stauraumklimaanlage: Wir rüsten nach für Wohnmobil / Wohnkabine / Wohnwagen & Campervan

 

​VORTEILE EINER INTEGRIERTEN KLIMAANLAGE.

  • Kühlung des Fahrzeuginnenraumes bei hohen Außentemperaturen

 

  • Elektrisches Heizen durch eine eingebaute Wärmepumpenfunktion

  • Unterstützung bei der Entfeuchtung des Camperinnenraumes

 

Der Sommer kommt und das große Schwitzen beginnt. Eine Klimaanlage in deinem Camper sorgt dafür, dass es im Innenraum deines Reisemobils auch im Sommer oder in warmen Gegenden angenehm kühl bleibt. Zusätzlich haben die meisten Wohnmobil- / Wohnwagen- / Wohnkabinen- / Campervan- Klimaanlagen eine Heizfunktion. Diese kann in Übergangsmonaten die einen oder anderen kälteren Tage gut überbrücken oder im Winter die Standheizung unterstützen.

Foto 28.04.21, 15 04 35.jpg
 

Einbau der Dachklimaanlagen

​Zunächst überprüfen wir, ob bereits in vorhandenen Dachfensterausschnitte (in der Regel 40 cm x 40 cm) eine Dachklimaanlage montiert werden kann oder ob der benötigte Ausschnitt an einer weiteren, dafür passenden Stelle neu gesetzt  werden muss.

Sobald die Dachklimaanlage eingesetzt und abgedichtet ist, kannst du sie bereits nutzen. Über den im Dachausschnitt befindlichen Ausströmer gelangt die kühle Luft in den Innenraum deines Fahrzeuges (der Schwerpunkt der Kühlwirkung liegt durch die Positionierung im Fahrzeug fest)

Einige Modelle der Dachklimaanlagen verfügen sogar über ein integriertes Fenster, sodass weiterhin Tageslicht in den Fahrzeuginnenraum gelangt.

Wichtig:

  • Da deine Dachklimaanlage jeglichen Witterungen ausgesetzt ist, bedarf es möglicherweise diverser Schutzmaßnahmen (beispielsweise eine Schutzhülle) – dies ist eigene Ermessens Sache

  • Durch die Montage auf dem Dach erhöht sich der Luftwiderstand des Fahrzeuges, dadurch kann es zu einem etwas höheren Kraftstoffverbrauch kommen

Foto 28.04.21, 15 04 42.jpg
 

 

Diese kann verbaut werden, falls auf dem Fahrzeugdach keine geeignete Fläche vorhanden oder die Form des Fahrzeuges nicht für eine Dachklimaanlage ausgelegt ist. Stattdessen wird diese Art der Klimaanlage in geeignete Stauräume am Fahrzeugboden montiert, wobei der Stauraum am zu kühlenden Wohnraum anliegen muss. Für die Stauraumklimaanlage wird  ein neues Luftverteilungssystem erstellt. Dadurch wird die kühle Luft über Schläuche an die zu kühlende Stelle des Innenraumes geleitet.

Bitte bedenke: Für eine Stauraumklimaanalage müssen zusätzliche Löcher in den Fahrzeugboden gebohrt werden, durch die das entstehende Kondenswasser ablaufen kann.

Montage von Stauraumklimaanlagen

Foto 28.04.21, 15 51 45.jpg
 

Steuerung der Klimaanlage

Die meisten Klimaanlagen lassen sich bereits standardmäßig über eine Fernbedienung bedienen. Während diverse Modelle (zusätzlich) über ein Tastenfeld direkt am Ausströmer bedient werden können. Einige Klimaanlagen bieten darüber hinaus noch die Möglichkeit einer Steuerung über ein separates zentrales Bedienpanel, welches zusätzlich integriert werden kann. Optional bieten, gerade die neueren Geräte die alternative Steuerung über eine ausgewählte App mit dem Smartphone oder Tablet an.

Foto 28.04.21, 15 51 46 (1).jpg
 

Kompressor- und Verdunstungsanlage? Was ist der Unterschied?


​Kompressortechnik

Die meisten Klimaanlagen auf dem Markt arbeiten mit einem Kompressorkühlsystem, ähnlich wie bei den handelsüblichen Haushaltskühlschränken. Dabei verdampft, durch die Druckabsenkung einer sogenannten Drossel, flüssiges Kältemittel im geschlossenen Rohrsystem. In diesem Zuge wird die Wärme der Innenluft aufgenommen, dieser Effekt wird zur Kühlung genutzt. Im Anschluss verdichtet der Kompressor diesen Kältedampf, der sich dadurch erwärmt. Danach wird die überschüssige Wärme an die Außenluft abgegeben und das, unter Druck stehende, Kältemittel verflüssigt sich während der Abkühlung aufs Neue. Anschließend beginnt dieser Ablauf von Neuem.

 

Vorteil:

  •  Durch den geschlossenen Kühlkreislauf arbeitet diese Klimaanlage in der Regel wartungsfrei

  •  Hohe Kühlleistung, die weitgehend unabhängig von der Umgebungstemperatur und der                       Luftfeuchtigkeit abgerufen werden kann

Nachteil:

  • Diese Form der Klimaanlage benötigt viel Energie (falls du dich für diese Klimaanlagen Form entscheidest und autark stehen möchtest, sprich uns nochmals auf ein passendes und leistungsfähiges Energiekonzept an)

  • Betriebsgeräusche – ein leistungsstarker Kompressor bringt immer eine gewisse Geräuschentwicklung mit sich. Diese können allerdings durch eine Geräuschdämmende Montage und einer sauberen Isolation gut eingedämmt werden

 

Verdunstungstechnik

Gerade tragbare Klimageräte arbeiten häufig mit dem Verdunstungsprinzip, da sie dadurch verhältnismäßig wenig wiegen und der Betrieb nur wenig Strom bedarf.

Verdunstungsklimaanlagen nutzen das Phänomen der adiabaten Kühlung. In diesem Prozess wird Flüssigkeit bei einem konstanten Luftdruck verdampft und nimmt dabei noch weiter Wärme auf. In diesem Zuge wird Wasser, aus einem Vorratsbehälter, zu einem luftumströmten Befeuchter innerhalb der Klimaanlage befördert. (Bei manchen Varianten wird das benötigte Wasser aus dem vorhandenen Frischwassertankentnommen. Dies ist bequem, da es nicht kontrolliert oder separat aufgefüllt werden muss.)

 

Die Luft kühlt bei dem Prozess der indirekten adiabaten Kühlung ab. Dabei wird die vom Innenraum angesaugte Luft durch ein Gebläse vorbei an einem Befeuchter geblasen, dort verdampft das Wasser und die Luft kühlt sich ab. Diese gekühlte und mit Feuchtigkeit angereicherte Luft strömt anschließend durch einen Wärmetauscher nach draußen ins Freie. Die von außen angesaugte Frischluft mischt sich nicht mit der befeuchteten Luft, sondern wird in einem Wärmetauscher indirekt von der kühlen Abluft temperiert.

 

Vorteile:

  • Geringer Stromverbrauch (könnte auch über längere Zeit mit dem 12 V Bordnetz betrieben werden)

  • Geringe Betriebsgeräusche

 

Nachteil:

  • Weniger effiziente Kühlung, geringere Kühlleistung

  • Kühlleistung ist stark Umgebungstemperatur abhängig (gerade bei schwül-feuchtem Klima nur stark begrenzte Kühlung)

  • Änderung der Luftfeuchtigkeit im Raum während des Betriebes

  • Jährliche Wartung nötig (zur Vermeidung von Keimbildung und zur Entfernung von Kalkrückständen)

 

Erfahrungsgemäß werden häufiger Klimaanlagen mit der Kompressortechnik in Reisemobilen verbaut.

Foto 22.02.21, 17 50 52.jpg

Ob Dachklimaanlage oder Stauraumklimaanlage: Wir rüsten nach

Für viele Camper – auch bei uns – ist das Reisefahrzeug so etwas wie ein zweites Zuhause. Daher liegt es uns sehr am Herzen, dass sich unsere Kunden genau dort zuhause fühlen, wo auch immer sie gerade parken (dabei ist es egal, ob sie in Alaska, in der Wüste oder in den Tropen campen). Für eine angenehme Wohlfühlatmosphäre sorgt zum großen Teil auch die Raumtemperatur.

Und wer kennt es nicht? - Nach der kalten Jahreszeit sehnt sich die meisten Reisemobilisten den Sommer herbei. Doch schon nach kurzer Zeit in der Sonne heizt sich der Innenraum des rollenden Feriendomiziles nur allzu rasch unangenehm oder zum Teil bis ins unerträgliche auf. Die Luft im Innenraum wird stickig und heiß, sodass die Verweildauer im Reisefahrzeug auf ein Minimum reduziert wird. Auch die Kombination aus Schatten und Lüften bringen bei hohen Temperaturen nur wenig Abkühlung in das Reisemobil. Mit der Montage einer Klimaanlage in deinem Wohnmobil, Campervan, Wohnwagen oder deiner Wohnkabine wird dir auch bei hohen Außentemperaturen eine angenehme Klimatisierung des Camper Innenraumes ermöglicht. Dadurch kann der Urlaub auch bei sehr hohen Außentemperaturen in vollen Zügen genossen werden und einer kleinen Siesta im komfortablen Bett steht nichts mehr im Wege. Passend für dein Reisemobil oder deinen Wohnwagen ist dies entweder als Dachklimaanlage oder als Stauraumklimaanlage möglich.

Viele unserer Kunden, die bereits in ihrem früheren Reisemobil eine Klimaanlage verbaut hatten, möchten diesen Komfort auch in ihrem neuen Campingfahrzeug nicht mehr missen. Die verschiedenen Klimaanlagen sind nicht mit jedem Fahrzeug kompatibel. Durch die große Auswahl an Kühlgeräten, kann man schon auch mal den Überblick verlieren. Nicht unbedingt die teuerste Klimaanlage erfüllt bei jedem Reisefahrzeug den gewünschten Effekt. Komm vorbei und lass dich gerne zu diesem Thema weiter beraten, dabei versuchen wir auch auf jeden deiner Wünsche zu einzugehen und diesen zu berücksichtigen.

Falls dies jedoch nicht möglich sein sollte, besprechen wir dies im Vorfeld mit dir und halten stets Rücksprache. So kannst du deinen Camper unbesorgt bei uns abgeben und kannst dir sicher sein, dass wir uns nicht über deine Vorstellungen hinwegsetzen.

Abkühlung gefällig? Vereinbare jetzt einen kostenlosen Beratungstermin!

48C5060A-FD20-4AE3-AE1B-7E731D3E8393.JPE

Gerne beraten wir euch für eine geeignete Klimaanlage und beachten dabei eure individuellen Vorstellungen und Wünsche. Wir kennen Vorteile und Nachteile der verschiedenen Klimaanlagen in Wohnmobilen, Wohnwägen und Vans. Beispielsweise spielt bei der Auswahl der Klimaanlage die Größe des Reisemobils eine entscheidende Rolle. Umso länger dein Basisfahrzeug ist, desto leistungsstärker muss die verbaute Klimaanlage sein. Möglicherweise ist dein Fahrzeug so lang, dass eine weitere Klimaanlage verbaut werden muss, um die gewünschte Kühlleistung generieren zu können. Falls du dich genauer mit dem Thema auseinandersetzt: die Kühlleistung der Wohnmobil / Wohnwagen / Campervan / Wohnkabinen Klimaanlage wird durch die Nennleistung definiert. Diese wird meistens in BTU angegeben (Maßeinheit für die Kühlleistung). Diese beschreibt die … die eine mögliche Klimaanlage für Ihr Wohnmobil benötigt.

Desweiteren muss beachtet werden, dass die spezielle Form der Dachklimaanlage zu der Form deines Wohnmobil / Wohnwagen / Campervan / Wohnkabinen – Daches passt. Bei manchen Fahrzeugen macht eine Aerodynamische Klimaanlagen Form mehr Sinn, als bei anderen.

Eine Dachklimaanlage wiegt zwischen ca. 5 kg (Verdunstungsgeräte) und ca. 35 kg (Kompressortechnik), beachte dies, falls du bei deinem Campingfahrzeug auf die Zuladung achten musst.

Diese und weitere Faktoren können wir bei einer gemeinsamen Inspektion deines Fahrzeuges besser beurteilen, um dich fachgerecht, fair und kompetent beraten zu können.

Manche Dachklimaanlagen sind besonders schlank oder aerodynamisch gebaut, dadurch kann der Windwiederstand reduziert werden. Gerade bei schnelleren Fahrten kann sich sonst die dadurch entstandene Windeinwirkung auf einen höheren Kraftstoffverbrauch auswirken.

Falls du deine Wohnmobilklimaanlage / Wohnwagenklimaanlage / Campervanklimaanlage / Wohnkabinenklimaanlage auch während der Fahrt betreiben wollen solltest, sprich uns darauf bitte nochmals explizit an.

 

Wenn du mehr zum Thema Nachrüstung lesen möchtest, lies dazu gerne auf unserem Blog folgende Artikel:

Oder folge uns auf unserem Instagram Kanal